Lizenzberatung für Unternehmen
  +49.8143.99694-0
DE  |  EN  |  IT
NAVIGATION
Cloud-Portal

In dieser Datenschutzerklärung wird beschrieben, wie wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen, nutzen und verarbeiten und wie wir dabei unseren gesetzlichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber nachkommen. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, verantwortlich mit Ihren Daten umzugehen, sie zu schützen und zu wahren.

Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutz Grund-Verordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetzes (TTDSG) und anderer anwendbarer datenschutzrechtlicher Bestimmungen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die personenbezogenen Daten der Besucher unserer Website – Kunden, Lieferanten, Bewerber und mögliche weitere Personen – und klärt Sie als Nutzer über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch uns als verantwortlichen Anbieter auf dieser Website auf.

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf diesen Webseiten ist

VENDOSOFT GmbH

vertreten durch Geschäftsführer Björn Franz Anton Orth

Billerberg 10

82266 Inning a. Ammersee

Deutschland

info@vendosoft.de

Abweichend hiervon ist verantwortlich für die Webseite www.vendosoft.at:

 

VENDOSOFT GmbH & Co.KG

vertreten durch die Vendosoft Verwaltungs Gmbh, diese vertreten durch den Geschäftsführer Björn Franz Anton Orth

Maria-Theresien-Straße 42a

6020 Innsbruck

Österreich

 

I. Allgemeines zur Datenverarbeitung

  • Umfang & Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten als Nutzer dieser Website grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist
  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient Art. 6 Abs. 1Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO als Rechtsgrundlage.
    Ist die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
    Soweit eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Abs. 1 DSGVO „alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.“ Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Personenbezogene Daten, die wir verarbeiten

Diese personenbezogenen Daten werden von uns dann erhoben, genutzt und/oder weitergegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie als Nutzer in die Datenerhebung einwilligen.

Kundendaten:
Wir verwenden personenbezogene Informationen über Interessenten und Kunden, um sicherzustellen, dass die vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns ordnungsgemäß umgesetzt werden können (z.B. zur Angebotsübermittlung, Lieferausführung u.ä.), und um eine reibungslose Geschäftsbeziehung zu gewährleisten. Hierzu verwenden wir folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Vor- und Nachname;
  • Geschäftliche E-Mail-Adresse;
  • Geschäftliche Telefonnummer;
  • Position im Unternehmen.
  • Geschäftliche Adresse,
  • Bankverbindungen

Lieferantendaten:
Personenbezogene Daten unserer Lieferanten nutzen wir hauptsächlich, um sicherzustellen, dass die vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns ordnungsgemäß umgesetzt werden können und so eine reibungslose Geschäftsbeziehung möglich ist. Zum anderen, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu gewährleisten. Hierzu verwenden wir folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Vor- und Nachname;
  • Geschäftliche E-Mail-Adresse;
  • Geschäftliche Telefonnummer;
  • Position im Unternehmen,
  • Geschäftliche Adresse,
  • Bankverbindungen.

Bewerberdaten:
Der Grund für die Verwendung personenbezogener Informationen über Bewerber besteht darin, einzuschätzen, ob Ihre Bewerbung bei der VENDOSOFT GmbH zu den Anforderungen unserer vakanten Stellen passt. Alle Informationen, die uns über Sie, Ihre Fähigkeiten und Ihre Ziele vorliegen, helfen uns, Ihnen ein individuell zugeschnittenes Stellenangebot zu offerieren. Hierzu verwenden wir folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Kontaktdaten in Ihrem Bewerbungsprofil (dies umfasst insb. Vor- und Nachname, Land, E-Mail, Telefonnummer);
  • Angaben aus Bewerbungsformularen (dies umfasst insb. Gehaltswunsch, Ihre Motivation, ggf. Angaben zur Behinderung (nur sofern relevant für die ausgeschriebene Position);
  • Bewerbungsunterlagen (dies umfasst insb. Lebenslauf, Anschreiben, Daten zur beruflichen Entwicklung, Qualifikationen und Sprachkenntnisse);
  • Ergebnisse von Online-Verfahren (dies umfasst insb. Videointerviews);
  • Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen.

Zugriffsdaten/ Server-Logfiles

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Zu den Zugriffsdaten zählen:

  • Name der abgerufenen Webseite;
  • Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs;
  • übertragene Datenmenge;
  • Meldung über erfolgreichen Abruf;
  • Browsertyp nebst Version;
  • Betriebssystem des Nutzers;
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite);
  • (gekürzte) IP-Adresse;
  • anfragender Provider.

Wir verwenden diese Protokolldaten nur für technisch erforderliche statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unserer Website. Wir behalten uns allerdings vor, die Protokolldaten dann nachträglich zu überprüfen, wenn der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung aufgrund konkreter Anhaltspunkte besteht.

Weitergabe personenbezogener Daten:

Ihre personenbezogenen Daten geben wir gegebenenfalls und in Übereinstimmung mit örtlichen Gesetzen und Vorschriften an folgende Personenkategorien weiter:

  • Externe Dienstleister, die in unserem Namen Leistungen erbringen (darunter Anwälte, Wirtschaftsprüfer und Buchhalter),
  • Anbieter extern vergebener Dienstleistungen und Speicheranbieter, mit denen eine entsprechende Auftragsverarbeitungsvereinbarung nach Art. 28 DSGVO vorliegt (darunter E-Mail-Versanddienste, Lettershops, Telemarketing-Anbieter, IT-Dienstleister). Dabei setzen wir insbesondere folgende Dienstleister ein:
Dienstleister Leistung Sitzland
mwbsc GmbH Webdesign Deutschland
IT-Beratung Ralf Bub GmbH Hosting, Wawi, Webshop Deutschland
dskom GmbH Newsletterdienst Deutschland

 

  • Darüber hinaus können wir Daten an öffentliche Stellen und Institutionen übermitteln, sofern hierfür eine gesetzliche oder behördliche Verpflichtung besteht.
  • Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben. Hierzu finden Sie nachfolgend in diesen Datenschutzhinweisen weitere Angaben.

Schutz personenbezogener Daten:

Wir ergreifen alle sinnvollen und geeigneten Maßnahmen, um die von uns gespeicherten personenbezogenen Informationen vor Missbrauch, Verlust oder unbefugtem Zugriff zu schützen. Das gilt bei der internen Speicherung auf unseren Systemen, umfasst die Absicherung unserer Systeme gegen Zugriffe von außen und reicht bis zur gesicherten Datenübergabe an o.g. Dritte.

II. Kontaktaufnahme mit uns

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel über das Kontaktformular, das Angebotsformular, den Rückrufservice oder per E-Mail) werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert. Hierbei werden insbesondere ihre Kontaktdaten sowie die von Ihnen im Rahmen der Nachricht übermittelten Inhalte verarbeitet. Für Anfragen zu Verträgen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Für sonstige Anfragen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der Bereitstellung einer jederzeitigen Kontaktmöglichkeit sowie der Abwicklung Ihrer Anfragen Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Im Übrigen werden Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme sowie bei den Kontakt- und Angebotsformularen auch Ihre IP-Adresse verarbeitet. Diese Verarbeitung basiert auf unserem berechtigtem Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO eine Missbrauchskontrolle unserer Kontaktmöglichkeiten durchzuführen. Die personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies für die Abwicklung der Kontaktabfrage erforderlich ist.

III. Werbung

1. Bestandskunden

Wir haben grundsätzlich ein berechtigtes Interesse daran, Daten unserer Bestandskunden zu Marketingzwecken für eigene Waren oder Dienstleistungen zu nutzen, die den bereits erworbenen Waren und Dienstleistung ähnlich sind. Wir erheben die folgenden Daten unserer Bestandskunden zu eigenen Marketingzwecken: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (geschäftlich).

Rechtsgrundlage für die Nutzung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

2. Werbung mit Einwilligung

Falls Sie kein Bestandskunde von uns sind oder wir für Waren und Dienstleistungen werben, die nicht von uns stammen oder keine Ähnlichkeit mit von Ihnen bereits durch uns bezogene Waren oder Dienstleistungen aufweisen, verarbeiten wir Ihre Daten zu Marketingzwecken nur auf Basis Ihrer ausdrücklichen Einwilligung in diese Zwecke gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO.

Hinweis auf das Widerspruchsrecht

Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu vorgenannten Werbezwecken jederzeit kostenfrei mit Wirkung für die Zukunft unter den oben angegeben Kontaktmöglichkeiten widersprechen.

Soweit Sie Widerspruch einlegen, werden Ihre Daten für die weitere werbliche Datenverarbeitung gesperrt. Wir weisen darauf hin, dass es in Ausnahmefällen auch noch nach Eingang Ihres Widerspruchs vorübergehend noch zu einem Versand von Werbematerial kommen kann. Dies ist technisch durch die nötige Vorlaufzeit im Rahmen der Selektion bedingt und bedeutet nicht, dass wir Ihren Widerspruch nicht umgesetzt haben.

Newsletter-Anmeldung

Wenn Sie unser Newsletter-Webformular ausfüllen und dieses absenden, willigen Sie mit dem Klick auf den darunter stehenden Button „Senden“ ein, dass die von Ihnen eingegebenen Daten an uns übermittelt werden. Wir nutzen hierfür den oben genannten Dienstleister dskom GmbH als Auftragsverarbeiter. Hierbei setzen wir das sogenannte „Double-Opt-In“ Verfahren ein. Sie erhalten zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Anklicken dieses Links sind Sie zu unserem Newsletter angemeldet. Die eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und genutzt. Dies meint konkret die Zusendung eines monatlichen E-Mail-Newsletters, der unser „Angebot des Monats“ beinhaltet. Ihre E-Mail-Adresse wird dabei an unseren Dienstleister zum Newsletter-Versand übermittelt (siehe „Weitergabe von Daten“).

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zur Speicherung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft per Nachricht an z.B. per E-Mail zu widerrufen.

Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch Gesetze oder sonstige für uns bindende Rechtsvorschriften, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Rechtsvorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht. Bewerberdaten werden spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens löschen, sofern kein Arbeitsverhältnis mit uns zustande gekommen ist.

3. Werbung mit Kundenbewertungen

Wir binden auf unseren Webseiten Kundenbewertungen bei Google ein. Hierfür nutzen wir den Dienst Trustindex.io des Anbieters Trustindex Ltd. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.trustindex.io/terms-and-conditions-and-privacy-policy/. Die Bewertungen werden unverändert von unserem öffentlichen Google Profil übernommen. Eine Filterung oder Gewichtung wird nicht vorgenommen. Die Veröffentlichung beinhaltet das Datum Ihrer Bewertung, Ihren Namen (evtl. auch Firmennamen, Foto/Logo) sowie Ihre Bewertung und den Bewertungstext. Eine Änderung oder Löschung Ihrer öffentlichen Bewertung ist nur über Ihr eigenes Google-Profil möglich.

IV. Datenübermittlung in Drittländer

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit ist es möglich, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auch an Empfänger in Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittländer“) weiterleiten, in denen nicht das gleiche Datenschutzniveau besteht wie in Ihrem Heimatland. Sofern dies der Fall ist und die EU-Kommission für das Drittland keinen Angemessenheitsbeschluss gemäß Art. 45 DSGVO erlassen hat (z.B. im Fall der USA), ergreifen wir zusätzliche Vorkehrungen, um ein angemessenes Datenschutzniveau für die Datenübermittlung in diese Drittländer zu gewährleisten. Insbesondere. Soweit wir personenbezogene Daten in Drittländer übermitteln, beachten wir die anwendbaren Datenschutzanforderungen und ergreifen angemessene Sicherheitsmaßnahmen, um sicherzugehen, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt und sicher sind, insbesondere durch die Vereinbarung von EU-Standardvertragsklauseln, die hier abrufbar sind. Dennoch besteht die Möglichkeit, dass Behörden im jeweiligen Drittland auf Ihre Daten zugreifen können, ohne dass Sie Kenntnis hiervon erlangen und ohne, dass Ihnen eine wirksame Rechtsschutzmöglichkeit hiergegen zur Verfügung steht. Ist eine Übermittlung auf Grundlage solcher Garantien nicht möglich, holen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung unter gesondertem Hinweis auf bestehende Risiken der Übermittlung gemäß Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO ein. Wenn Sie weitere Informationen über diese Sicherheitsmaßnahmen erhalten möchten, können Sie uns jederzeit über die untenstehenden Kontaktmöglichkeiten kontaktieren.

V. Cookies und Trackingtechnologien

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte von dem von Ihnen verwendeten Browser gespeichert werden und ermöglichen, dass uns als Stelle, die das Cookie gesetzt hat, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Neben Cookies kommen setzen wir auch weitere Tracking- und Analyse-Tools zur Verbesserung unseres Online-Angebots sowie unserer Marketingmaßnahmen ein (im Folgenden gesamt als „Cookies“ bezeichnet).

Wir setzen auf unserer Webseite verschiedene Arten von Cookies ein:

  • Technisch notwendige Cookies
  • Funktionale Cookies
  • Marketing Cookies
  • Statistik Cookies

 

Einige dieser Cookies sind für den Betrieb unserer Webseite technisch notwendig, wohingegen andere Cookies dazu dienen, unser Webangebot zu verbessern. Der Einsatz technisch notwendiger Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO und § 25 Abs. 2 Nr. 1 TTDSG. Nicht notwendige Cookies werden dabei nur gesetzt, sofern sie für deren Einsatz jeweils eine Einwilligung (Art. 6 Abs. a) DSGVO, § 25 Abs. 1 TTDSG) erteilt haben oder innerhalb unseres Consent-Management-Tools auf „Zustimmen“ geklickt haben. Ihre Einwilligung umfasst dabei das Speichern des Cookies auf ihrem Endgerät, die Übermittlung der durch Cookies gesammelten Informationen sowie die damit einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten. Sie können die getätigten Einstellungen jederzeit durch Klicken der Schaltfläche „Ablehnen“ abändern. Hierdurch können Sie eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den eingesetzten Cookies und Trackingtechnologien finden Sie innerhalb unseres Consent-Management-Tools unter „Mehr Informationen“ sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Teile dieser Cookies übermitteln personenbezogen Daten an Unternehmen in den USA. Sofern Sie dem Einsatz solcher Cookies im Einzelnen zustimmen oder auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in den USA gemäß Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO einverstanden. Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs garantieren die Gesetze der USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Insbesondere kann es zu Zugriffen durch US-Behörden auf Ihre Daten kommen, ohne dass Sie Kenntnis hiervon erlangen und ohne, dass Ihnen eine wirksame Rechtsschutzmöglichkeit hiergegen zusteht

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können. Nähere Informationen zur Verhinderung des Einsatzes von Third-Party-Cookies und anderen Tracking-Technologien können Sie den nachfolgenden Abschnitten zu den eingesetzten Diensten entnehmen.

Sie können das Setzen von Cookies durch entsprechende Browsereinstellungen auch einschränken oder gänzlich unterbinden oder eine automatische Löschung von Cookies beim Schließen des Browserfensters veranlassen.

Informationen darüber, wie Sie Cookies in den meistbenutzten Browsern löschen oder die Einstelllungen in Bezug auf Cookies ändern können, finden Sie hier:

 

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtend und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Die Nichtbereitstellung kann jedoch dazu führen, dass Sie unsere Webseite nicht bzw. nicht vollumfänglich nutzen können.

 

Google Analytics

Mit Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs.1 a) DSGVO verwenden wir Cookies von Drittanbietern, um mehr über Ihr Surfverhalten zu erfahren (Webtracking). Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter in der EU ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Das Mutterunternehmen von Google Ireland Limited ist Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Mit Setzen des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem Endgerät der betroffenen Person, nach Erteilung der Zustimmung, durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln.

Im Rahmen dieses technischen Verfahrens werden unter anderem folgende Daten erfasst:

  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form)
  • Ihr Nutzerverhalten
  • Ihr ungefährer Standort
  • Die von Ihnen aufgerufenen Seiten

Empfänger der Daten ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel auch an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs garantieren die Gesetze der USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Insbesondere kann es zu Zugriffen durch US-Behörden auf Ihre Daten kommen, ohne dass Sie Kenntnis hiervon erlangen und ohne, dass Ihnen eine wirksame Rechtsschutzmöglichkeit hiergegen zusteht. Die Übermittlung ihrer Daten an die Server von Google in den USA basiert auf ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO.

Die Speicherdauer hängt von den verwendeten Einstellungen (Properties) ab. Kommen die neuen Google Analytics 4-Properties zum Einsatz, ist die Speicherdauer Ihrer Nutzerdaten auf 14 Monate beschränkt. Bei Universal Analytics-Properties beträgt die Aufbewahrungsdauer standardmäßig 26 Monate

Es besteht für uns auch die Möglichkeit, die Aufbewahrungsrist mit jedem Ihrer Besuche auf unserer Webseite erneut beginnen zu lassen, sofern Sie diese innerhalb der ursprünglichen Aufbewahrungsfrist erneut besuchen.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245

Sie können Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unser Consent-Management-Tool öffnen und dort Ihre Auswahl ändern.

Zudem können Sie die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Sie haben die Möglichkeit, die Einstellungen zur personalisierten Werbung unter https://support.google.com/ads/answer/2662922?hl=de zu deaktivieren.

Außerdem können Sie die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter folgendem Link angeboten Browser-PlugIn herunterladen und installieren: durch die Installation des folgenden Browser-PlugIns verhindern:  https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts bei der Nutzung von Google Analytics um. Mehr Informationen zum zwischen uns und Google geschlossenen „Zusatz zur Datenverarbeitung“ finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/3379636?hl=de&utm_id=ad

Im Rahmen dieser Auftragsverarbeitung ist Google dazu berechtigt, Subunternehmer zu beauftragen. Eine Liste von Google eingesetzter Subunternehmer finden Sie unter: https://privacy.google.com/businesses/subprocessors/

Google Tag Manager

Auf unserer Website verwenden wir den Google Tag Manager. Der Google Tag Manager ist eine Lösung des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, mit der wir Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Einsatzes des Google Tag Managers ist eine von Ihnen erteilte Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1  a) DSGVO. Der Google Tag Manager ist kein Cookie im eigentlichen Sinne, sondern sorgt für die unmittelbare Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen, auf die er nicht zugreift. Allerdings verarbeitet Google beim Auslösen eines Tags unter Umständen personenbezogene Daten, wie die IP-Adresse oder Online Kennzeichnungen. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Informationen von Google auch an einen Server in einem Drittland übermittelt werden. Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs garantieren die Gesetze der USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Insbesondere kann es zu Zugriffen durch US-Behörden auf Ihre Daten kommen, ohne dass Sie Kenntnis hiervon erlangen und ohne, dass Ihnen eine wirksame Rechtsschutzmöglichkeit hiergegen zusteht. Der Einsatz des Google Tag Managers und die damit einhergehende Übermittlung ihrer Daten an die Server von Google in den USA basieren auf ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1  a) DSGVO.

Der Google Tag Manager selbst speichert dabei keine Daten. Die Aufbewahrungsdauer Ihrer Daten richtet sich nach den durch den Google Tag Manager ausgespielten Cookies und Tools.

Mehr Informationen zu Datenschutz und Sicherheit bei der Verwendung von Google Tag Manager erhalten Sie unter https://support.google.com/tagmanager/answer/9323295 und https://policies.google.com/privacy?hl=de

 

Sie können Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unser Consent-Management-Tool öffnen und dort Ihre Auswahl ändern.

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts bei der Nutzung des Google Tag Managers um. Google verarbeitet die Daten in unserem Auftrag, um hinterlegte Tags auszulösen und Dienste auf unserer Webseite darzustellen. Mehr Informationen zum zwischen uns und Google geschlossenen „Zusatz zur Datenverarbeitung“ finden Sie hier: https://business.safety.google/adsprocessorterms/

Im Rahmen dieser Auftragsverarbeitung ist Google dazu berechtigt, Subunternehmer zu beauftragen. Eine Liste von Google eingesetzter Subunternehmer finden Sie unter: https://privacy.google.com/businesses/subprocessors/

Google reCaptcha

Mit Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO nutzen wir auf unserer Webseite Google reCAPTCHA. Google reCAPTCHA ist eine Lösung des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, die dazu dient, sicherzustellen, dass Eingaben, die auf unserer Webseite erfolgen auch tatsächlich von realen Personen und nicht durch Bots, Spam-Software oder andere missbräuchliche Anwendungen erfolgen. Google reCAPTCHA analysiert dabei das Nutzungsverhalten auf unserer Webseite auf Grundalge verschiedener Merkmale, um anhand eines daraus erstellten Scores festzustellen, ob die Nutzung durch einen menschlichen User erfolgt. Die Einbindung von Google reCAPTCHA erfolgt über eine Schnittstelle zu den Google-Diensten. Auf Grund dessen kann nicht ausgeschlossen werden, dass Google die erhobenen Informationen an ein Drittland übermittelt. Ferner setzt Google reCAPTCHA möglicherweise Cookies, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden und eine Analyse der von Ihne besuchten Webseiten ermöglichen. Zuletzt kommen im Rahmen von Google reCAPTCHA auch sogenannte WebBeacons – kleine Pixel bzw. Grafiken – zum Einsatz. Die durch das Cookie ggfs. in Verbindung mit dem WebBeacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unsrer Webseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google, möglicherweise in den USA, übertragen und dort gespeichert. Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs garantieren die Gesetze der USA kein angemessenes Datenschutzniveau. Insbesondere kann es zu Zugriffen durch US-Behörden auf Ihre Daten kommen, ohne dass Sie Kenntnis hiervon erlangen und ohne, dass Ihnen eine wirksame Rechtsschutzmöglichkeit hiergegen zusteht. Die Übermittlung ihrer Daten an die Server von Google in den USA basiert auf ihrer Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 a) DSGVO.

 

Sie können Ihre Einwilligung ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unser Consent-Management-Tool öffnen und dort Ihre Auswahl ändern.

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben des europäischen Datenschutzrechts bei der Nutzung von Google reCAPTCHA um. Google verarbeitet die Daten in unserem Auftrag, um hinterlegte Tags auszulösen und Dienste auf unserer Webseite darzustellen. Mehr Informationen zum zwischen uns und Google geschlossenen „Zusatz zur Datenverarbeitung“ finden Sie hier: https://cloud.google.com/terms/data-processing-terms und hier https://cloud.google.com/terms/sccs/eu-c2p.

Im Rahmen dieser Auftragsverarbeitung ist Google dazu berechtigt, Subunternehmer zu beauftragen. Eine Liste von Google eingesetzter Subunternehmer finden Sie unter: https://cloud.google.com/terms/subprocessors.

 

Hotjar

Mit Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO setzen wir die Tracking- und Analysedienste von Hotjar ein, um die Bedürfnisse unserer Nutzer besser zu verstehen und das Angebot und die Erfahrung auf dieser Webseite zu optimieren. Hotjar ist ein Dienst der Firma Hotjar Limited, Dragonara Business Centre, 5th Floor, Dragonara Road, Paceville St Julian’s STJ 3141, Malta. Mithilfe der Technologie von Hotjar bekommen wir ein besseres Verständnis von den Erfahrungen unserer Nutzer (z.B. wieviel Zeit Nutzer auf welchen Seiten verbringen, welche Links sie anklicken, was sie mögen und was nicht etc.) und das hilft uns, unser Angebot am Feedback unserer Nutzer auszurichten. Hotjar arbeitet mit Cookies und anderen Technologien, um Daten über das Verhalten unserer Nutzer und über ihre Endgeräte zu erheben.

Dabei können folgende Daten von Hotjar verarbeitet und gespeichert werden:

  • IP-Adresse des Geräts (wird während Ihrer Website-Nutzung nur in anonymisierter Form erfasst und gespeichert),
  • Bildschirmgröße,
  • Gerätetyp (Unique Device Identifiers),
  • Informationen über den verwendeten Browser,
  • Standort (nur Land),
  • zum Anzeigen unserer Webseite bevorzugte Sprache.

Hotjar speichert diese Informationen in unserem Auftrag in einem pseudonymisierten Nutzerprofil. Hotjar ist es vertraglich verboten, die in unserem Auftrag erhobenen Daten zu verkaufen.

Die von Hotjar erhobenen Daten werden von Hotjar 365 Tage gespeichert.

 

Sie können Ihre Einwilligung in das Setzen von Cookies ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unser Consent-Management-Tool öffnen und dort Ihre Auswahl ändern.

Sie können beim Besuch einer Hotjar-basierten Webseite die Erhebung Ihrer Daten durch Hotjar jederzeit verhindern, indem Sie auf unsere Opt-out-Seite https://www.hotjar.com/legal/compliance/opt-out/ gehen und Hotjar deaktivieren klicken.

Weitere Informationen finden Sie in unter dem Abschnitt „about Hotjar“ auf https://help.hotjar.com/hc/en-us/categories/115001323967-About-Hotjar

Matelso

Mit Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO nutzen wir auf unserer Webseite einen Dienst der Matelso GmbH, Heilbronner Straße 150, 70191 Stuttgart. Dabei handelt es sich um ein Tool zum Tracking von Telefonanrufen, welches unter Einsatz von Cookies der Analyse sowie der Auswertung des Nutzerverhaltens dient. Matelso bindet hierzu Telefonnummern auf unserer Internetseite ein, die uns die Durchführung weitergehender Auswertungen des Anrufverhaltens unserer Webseitenbesucher ermöglichen. Wenn Sie auf einer von Matelso für uns geschalteten Rufnummer anrufen, werden insbesondere die Telefonnummer des Anrufers, die angerufene Rufnummer, das Datum, die Uhrzeit sowie die Dauer des Anrufs gespeichert. Falls es uns anhand bereits vorliegender Kundeninformationen möglich ist, verknüpfen wir diese Daten auch mit dem dazugehörigen Adressdatensatz.

Darüber hinaus werden beim Einsatz von Matelso auch folgende Daten verarbeitet:

  • die Webseite von welcher Sie auf unser Internetangebot gekommen sind (Referrer-URL),
  • Remote User Agent,
  • Dokumentenpfad
  • Browserinformationen
  • Cookie IDs

Im Rahmen dieses Telefon-Trackings werden personenbezogene Daten an Server von Matelso übermittelt und dort gespeichert. Wir haben mit Matelso eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen Die entsprechenden Informationen werden gemäß unseren Weisungen von Matelso verarbeitet und nur auf Servern in der EU gespeichert. Ihre Daten werden gelöscht, sobald ihre Verarbeitung für die Zwecke, zu denen Sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich ist.

Sie können die Erfassung und Weiterleitung der vorgenannten personenbezogenen Daten sowie die Verarbeitung dieser Daten auch dadurch verhindern, indem Sie Ihre Rufnummer vor einem Anruf bei uns unterdrücken oder von einer anonymen Rufnummer aus anrufen. Zudem können Sie einen Java-Script-Blocker installieren, wie z.B. www.noscript.net oder www.ghostery.com, um die Erhebung sonstiger Website-Analysedaten zu verhindern. Weiterführende Informationen zum Datenschutz bei der Nutzung von Matelso können Sie unter den nachfolgenden Links abrufen: https://knowledge.matelso.com/de/matelso-cookies und https://www.matelso.com/de/privacy-statement.

 

Sie können Ihre Einwilligung in das Setzen von Cookies ohne Angabe von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie unser Consent-Management-Tool öffnen und dort Ihre Auswahl ändern.

 

VI. Vertragliche Leistungen im Zusammenhang mit Online-Shop

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur soweit, wie dies für die Bearbeitung Ihrer Bestellungen im Onlineshop oder im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme erforderlich ist.

Wir verarbeiten dabei immer nur die personenbezogenen Daten, die Sie uns bekannt geben, also etwa Ihren Namen, Ihre Kontaktdaten, Zahlungsdaten und Bestelldaten.

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung sowie Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf der rechtlichen Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO. Zur Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse im Falle eines Kaufs über unsere Websites/Applikationen sind wir zudem aufgrund gesetzlicher Vorgaben im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) verpflichtet, eine elektronische Bestellbestätigung zu versenden (Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO).

Um Ihnen den größtmöglichen Komfort zu ermöglichen, bieten wir Ihnen die dauerhafte Speicherung Ihrer persönlichen Daten in einem passwortgeschützten Kundenkonto/ Nutzerkonto an.

Die Anlage des Kundenkontos ist für eine Bestellung erforderlich und erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO. Nach Einrichtung eines Kundenkontos ist keine erneute Dateneingabe erforderlich. Zudem können Sie in Ihrem Kundenkonto die zu Ihnen gespeicherten Daten jederzeit einsehen und ändern.

Zusätzlich zu den bei einer Bestellung abgefragten Daten müssen Sie für die Einrichtung eines Kundenkontos ein selbstgewähltes Passwort angeben. Dieses dient zusammen mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Zugang zu Ihrem Kundenkonto. Ihre persönlichen Zugangsdaten behandeln Sie bitte vertraulich und machen diese insbesondere keinem unbefugten Dritten zugänglich. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kundenkonto jederzeit zu löschen. Bitte beachten Sie jedoch, dass damit nicht zugleich eine Löschung der in dem Kundenkonto einsehbaren Daten erfolgt, wenn Sie einmal bei uns bestellt haben. Die Löschung der Ihrer Daten erfolgt automatisch nach Ablauf der für uns geltenden handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 c) DSGVO sowie Art. 6 Abs. 1 S.1 f) DSGVO.

Soweit wir Ihre Daten nicht für werbliche Zwecke nutzen, speichern wir die für die Vertragsabwicklung erhobenen Daten bis zum Ablauf der gesetzlichen bzw. möglicher vertraglicher Gewährleistungs- und Garantierechte. Nach Ablauf dieser Frist bewahren wir die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Informationen des Vertragsverhältnisses für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf. Für diesen Zeitraum werden die Daten allein für den Fall einer Überprüfung durch die Finanzverwaltung erneut verarbeitet.

 

VII. Zahlungsanbieter

Wir übermitteln Daten an Dritte hierbei nur im Rahmen der Bestellung zum Zwecke der Zahlungsabwicklung.

Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie jederzeit auch Rechnungskauf als Zahlungsweise wählen, hier übermitteln wir keine Daten an nachfolgende Zahlungsdienstleister.

 

PAYPAL

PayPal ist ein Online-Zahlungsdienstleister. Zahlungen werden über sogenannte PayPal-Konten abgewickelt, die virtuelle Privat- oder Geschäftskonten darstellen. Zudem besteht bei PayPal die Möglichkeit, virtuelle Zahlungen über Kreditkarten oder als SEPA-Bankeinzug abzuwickeln, wenn ein Nutzer kein PayPal-Konto unterhält. Ein PayPal-Konto wird über eine E-Mail-Adresse geführt. PayPal ermöglicht es, Online-Zahlungen an Dritte auszulösen oder auch Zahlungen zu empfangen. PayPal übernimmt ferner Treuhänderfunktionen und bietet Käuferschutzdienste an.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Wählt die betroffene Person während des Bestellvorgangs in unserem Online-Shop als Zahlungsmöglichkeit „PayPal Plus“ aus, werden automatisiert Daten der betroffenen Person an PayPal übermittelt. Mit der Auswahl dieser Zahlungsoption willigt die betroffene Person in die zur Zahlungsabwicklung erforderliche Übermittlung personenbezogener Daten ein.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Vornamen, Nachname, Adresse, Email-Adresse, IP-Adresse, Telefonnummer, oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen.

Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Die Übermittlung erfolgt auf Grundlage der Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO und soweit darüber hinaus personenbezogene Daten übermittelt werden, auf Grund unserer berechtigten Interessen an einer sicheren Zahlungsabwicklung und Betrugsprävention gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Die zwischen PayPal und uns ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Verantwortlicher hierfür ist PayPal.

PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen.

Sie haben die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Die geltenden Datenschutzbestimmungen von PayPal können unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full abgerufen werden.

 

VIII. Ihre Rechte

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte, über die wir nachfolgend gerne informieren.

Auskunftsrecht
Auf Verlangen bestätigen wir Ihnen, ob Sie betreffende, personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht über folgende Informationen beauskunftet zu werden:

  • den/die Zweck/e der Datenverarbeitung;
  • die Kategorien der verarbeiteten Daten;
  • ggf. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder vertraglicher Beziehungen Daten offengelegt werden; insbesondere bei Empfängern in Drittländern;
  • die geplante Speicherdauer, oder falls dies nicht möglich ist die Kriterien für die Festlegung der Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde für den Fall, dass die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person;
  • im Falle der Übermittlung in ein Drittland oder an eine internationale Organisation, über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung.

Auf Verlangen erhalten Sie dabei eine Kopie der von Ihnen erhobenen und verarbeiteten Daten. Dies geschieht grundsätzlich. unentgeltlich.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Es steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Recht auf Löschung (sog. Recht auf Vergessenwerden)

Auf Verlangen bzw. nach Erfüllung oder Kündigung des Vertrages mit uns werden Ihre personenbezogenen Daten umgehend gelöscht, wenn dem nicht Aufbewahrungs- oder Dokumentationspflichten (z.B. aus dem Handels- und Steuerrecht) entgegenstehen oder die Sicherstellung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen gefährdet ist.
Ein Löschungsanspruch besteht dabei unter folgenden Voraussetzungen:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder es wurde gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben (die Einwilligung wurde durch ein Kind gegeben)

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung)

Unter nachfolgenden Voraussetzungen haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung, also die Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten, für die Verarbeitung zu verlangen:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen des Nutzers überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Datenportabilität)

Auf Verlangen können Ihre Daten in einem für Sie und einen im Anschluss tätigen Dienstleister strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden, um eine schnelle Übertragung zu ermöglichen. Dies gilt jedenfalls, soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Widerspruchsrecht

Ihnen seht zudem ein Widerspruchrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu. Erfolgt die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung (bspw. Newsletter), besteht dieses Recht jederzeit.
Anderenfalls kann das Recht ebenfalls aus Gründen bestehen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Dies gilt nur soweit die Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt (Wahrnehmung öffentlicher Interessen oder Wahrung berechtigter Interessen durch den Verantwortlichen).
Um dieses Widerspruchsrecht auszuüben, können Sie uns auch unter Nennung Ihrer E-Mail-Adresse eine formlose Nachricht über die oben genannten Kontaktmöglichkeiten senden, in der Ihre Widerrufsabsicht zum Ausdruck kommt.

Widerrufsrecht

Ihnen steht nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht zu, eine erteilte Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Ihr Widerruf wirkt dabei nur für die Zukunft. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sind Sie der Ansicht, dass ein Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen vorliegt, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Dies ist beispielsweise für uns das .Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht.

Sollten Sie einen Widerruf, die Löschung, Änderungen, Berichtigungen oder Aktualisierungen Ihrer Daten wünschen, teilen Sie uns dies bitte mit – beispielsweise über die Kontaktkanäle, die Sie am Anfang dieser Datenschutz-Erklärung finden.

IX. Änderungen

Wir behalten uns das Recht vor, Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen anzupassen, soweit dies wegen der technischen oder rechtlichen Entwicklung erforderlich wird. In diesen Fällen werden wir auch die vorliegenden Hinweise entsprechend anpassen. Bitte beachten Sie daher die jeweils aktuelle Version unserer Datenschutzhinweise.

X. Begriffsbestimmungen

Für ein besseres Verständnis möchten wir Ihnen nachfolgend gerne die Begriffsbestimmungen der DSGVO hier zur Verfügung stellen, soweit diese für unsere Datenschutzhinweise relevant sind.

Aufsichtsbehörde „Aufsichtsbehörde“ ist eine von einem Mitgliedstaat gemäß Art. 51 DSGVO eingerichtete unabhängige staatliche Stelle.
Auftragsverarbeiter Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
Dritter Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
Einschränkung der Verarbeitung Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (im Sinne einer Sperrung)
Einwilligung Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.
Empfänger Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.
Personenbezogene Daten Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Personenbezogene Daten sind, vereinfacht, Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, d.h. nicht juristische Personen, wie etwa eine GmbH. Zu den personenbezogenen Daten gehören vor allem Angaben wie der Name, die Anschrift, die E-Mail-Adresse aber auch die IP-Adresse.

Profiling Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.
Pseudonymisierung Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
Verantwortlicher Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
Verarbeitung Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

Stand: 08/2022

Top
Angebotskorb
X
Loading ...